FIBAA – Das bedeutet es

fibaa
Was ist Fibaa ?

Fibaa bedeutet übersetzt Foundation for International Business Administration Accreditation. Es ist ein Zertifikat für Fernschulen, welches unter strengen Kriterien vergeben wird.

Generell findet es Verwendung für MBA (Master of Business Administration) Studiengänge.

Jedes Jahr wird ein internationales Ranking der besten Fernschulen vergeben, das die Studienauswahl erleichtern soll.

Wozu ist es gut ?

Das Fibaa Zeichen garantiert, dass alle Studiengänge der Fernschule auf dem neuesten Stand sind. Die Vergabe des begehrten Zertifikates findet durch ein ausgewähltes Expertenteam, bestehend aus Repräsentanten der Wirtschaft wie auch Studenten, statt. Damit wird sichergestellt, dass für die Fibaa Vergabe verschiedene Perspektiven berücksichtigt werden. Als Beispiel hier Studenten und Wirtschaftsvertreter.

Jedoch bekommt eine Fernschule das Siegel nur, wenn Sie zuvor selbständig einen Antrag gestellt hat, der geprüft wird.

Kritik an Fibaa

Das Siegel gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen im Bereich der Fernstudien. Entsprechend bemühen sich die Fernschulen, die Zertifikate zu erhalten. Dies ist jedoch immer mit immensem Kostenaufwand verbunden. Mehrere tausend Euro und ein riesiger Personalaufwand sind die Regel. Des Weiteren werden Dinge überprüft, die normalerweise nicht ausschlaggebend sind.

Deshalb schaffen es viele Fernschulen beim ersten Mal nicht, an das begehrte Siegel heranzukommen.

Nach genau fünf Jahren erfolgt eine sogenannte Re-Akkreditierung: Dann werden Fernschulen, die das Zertifikat bereits erhalten haben, wieder überprüft.

Nutzen für Fernschulen

Im deutschlandweiten Bereich ist Fibaa wenig aussagekräftig. Geht es jedoch in den internationalen Bereich, wird schnell zwischen Schule mit Zertifikat und ohne ausgewählt. Ein solches Zertifikat zu besitzen sorgt vor allem für Bekanntheit und internationale Studenten.

Zuletzt kommt durch das Zertifikat ein sehr hoher Wettbewerb zustande, der für ständige Verbesserungen sorgt. Damit genießen natürlich auch die Studenten neue Vorteile.

Lohnt sich das überhaupt?

In Hinblick auf den großen Aufwand wirft das Siegel natürlich einige Fragen auf. Letztendlich sorgen diese Siegel für Wettbewerb unter den Schulen, der für bessere Qualität sorgen soll. Ob dies dann auch den Studenten zugute kommt, lässt sich leider nur während des Studiums beurteilen.

Es ist auch keine schlechte Wahl, auf eine nicht akkreditierte Schule zu gehen. Denn nur weil das Geld oder das Personal dafür fehlt, muss die Schule nicht schlecht sein.

Andere Akkreditierungen

Natürlich gibt es auch andere Siegel:

  • AACSB
  • AMBA
  • EQUIS
Unseriöse Akkreditierungen

Ja, aufgepasst, auch diese gibt es.

Wie erkenne ich unseriöse Zertifikate?

Generell können Sie ganz einfach herausfinden, welche Akkreditierungen seriös sind, indem Sie auf die Webseite einer akkreditierten Fernschule gehen und alle Siegel durchgehen. Dann sind Sie auf der halbsicheren Seite.

Ganz sichere Seite: Fordern Sie Informationen beim zuständigen Kultusministerium an. So erhalten Sie einen gesamten Überblick über alle Siegel.

Fazit

Nur weil Fibaa eine tolle Akkreditierung ist, müssen Sie nicht unbedingt zu einer solchen Fernschule. Es gibt viele Fernschulen, die ebenso qualifiziert sind und diese Siegel nicht besitzen. Achten Sie deshalb bei der Auswahl darauf.

Fernschulen, die aber Fibaa besitzen, besitzen dieses sicherlich nicht zu unrecht.

Am Besten, Sie vertrauen auf ihre Auswahl und das, was Sie studieren wollen.